Technologie und Innovation für Starnberg – Das BayernLab

Zukunft in Starnberg

Nach einem Artikel im Merkur vom 12.11.2017 soll es wohl in Starnberg in naher Zukunft ein IT-Labor, ein sogenanntes “BayernLab” geben. Das wäre aus unserer Sicht eine großartige Sache für die Stadt und den Landkreis. . Das Labor bietet damit Schülern, aber auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich mit neuen Technologien wie etwa Virtual Reality oder 3D-Druck zu beschäftigen. Denkenswert wäre auch eine Zusammenarbeit mit Unternehmen, welche dem Nachwuchs Projekte aus dem Alltag näherbringen könnten.

Gerade Schulen sind in Sachen Technologie und Digitalisierung nicht wirklich zukunftsweisend. Diese Lücke könnte ein solches “BayernLab” schließen. Dem konservativen Starnberg würde eine solche Einrichtung sehr gut tun. Es bleibt zu hoffen, dass sich ein geeignetes, attraktives Objekt mit guter öffentlicher Anbindung findet.

Ende 2016 hatten wir selbst die Möglichkeit, bei einem Hackaton des Fraunhofer Institutes in Nürnberg die Möglichkeiten von Virtual Reality in einem Holodec zu testen. Dabei entstand auch eine erste Anwendung, welche vielleicht sogar in Starnberg präsentiert werden könnte. Zudem fänden wir es natürlich toll, wenn wir unsere Erfahrungen im Bereich von Virtual Reality im Rahmen eines gemeinsamen Projektes einbringen könnten. Im Video kann man schon mal nachempfinden, welchen Spaß diese neue Technologie bereiten kann.

Ergänzende Links und Quellenverweise zum Thema

Artikel Starnberger Merkur vom 12.11.2017

Designmeetsmotion zu Gast beim Fraunhofer Institut

Mehr zum Thema Virtual Reality im Portfolio

Share your thoughts